Abbruch Privathäuser und Gebäude

Abbruch Privathäuser und Gebäude
Von Mario Müller, Müllerstark Montagen in Bürs

Allgemein

Privatpersonen, welche ein altes Gebäude, Einfamilienhaus, Stallgebäude und andere Objekte, abbrechen wollen oder müssen, sollten wichtige Punkte bei Bestellung und Ausführung der Abbrucharbeiten berücksichtigen.

Wichtig bei der Ausschreibung und Bestellung ist die Notwendigkeit, dass die ausführende Firma über alle gewerblichen Berechtigungen zur Durchführung von Abbrucharbeiten verfügt, um diese durchzuführen und zugleich das Material laut österreichischem Gesetz zu entsorgen.

Die Entsorgung der Materialien ist detailliert geregelt und vorgeschrieben. Eine schriftliche Bestellung bzw. ein Vertrag/Vereinbarung mit dem Auftragnehmer sollte auf jeden Fall gemacht werden.

Nachweispflicht

Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet, Nachweise des Auftragnehmers bezüglich seiner Firma zu prüfen. Ebenso ist er dazu verpflichtet den Nachweis der ordnungsgemäßen Entsorgung der Abbruchmaterialien zu überprüfen. Bei einer Nachkontrolle durch Behörden, muss der Auftraggeber diesen Nachweis erbringen können. Es gibt in Vorarlberg einige kompetente Firmen, die diese Voraussetzungen standesgemäß erfüllen.

Baustellenkoordination

Aufgabe und Verantwortung des Auftraggebers ist die Organisation einer gesetzmäßigen Baustellenkoordination. Diese wird sehr oft „vergessen“ oder unterschätzt. Die Baustellenorganisation für Abbruch von Gebäuden ist in mehreren Abstufungen und Größenordnungen vorgeschrieben.

Informationen aus dem Bereich „Sicherheitsberatung“ können Fachunternehmen liefern. Auf der Homepage der Arbeitsinspektion Vorarlberg, finden Sie die Leitlinie „Bauarbeiten-Koordination für Bauherren“

Die Durchführung dieser Aufgabe sollte keinesfalls unterschätzt werden. Das Motto „wird schon nix passieren“ hat hierbei keine Gültigkeit.

Die Gesetzeslage ist klar geregelt und dadurch kann man nicht davon ausgehen, dass  bei fehlender Baustellenkoordination bzw. ungesetzlich Aktivitäten, von Seiten der Behörden dieses nicht als Kavaliersdelikt abgehandelt wird!

Bitte übergeben Sie auch dem Auftragnehmer die Verantwortung oder die Informationen, bezüglich Belastungen der Örtlichkeit in Bezug auf Kabellagen VKW, Telekomfirmen, Leitungslagen aller Art. Schäden in diesem Zusammenhang können zu enormen Kosten führen. Nur bei ausdrücklicher, schriftlicher Feststellung, wer für die Überprüfung verantwortlich ist, kann die Interessen des Auftraggebers absichern.

Als Auftraggeber sollten Sie in jedem Fall für Ihre Sicherheit sorgen und den Fachfirmen Ihre Kompetenz durch die schriftliche Auftragsbestätigung billigen, mit der Sie sich auch persönlich absichern.

Sollten Sie als Bauherr ein „Rundum Sorglos“ Paket buchen wollen, vergeben Sie den Auftrag schlüsselfertig an ein lizensiertes Fachunternehmen. Dadurch liegt die Verantwortung beim Fachunternehmer.

Selbst entsorgen
Wenn Sie beabsichtigen Kosten zu optimieren und z.B. Materialien selbst entsorgen wollen, trennen Sie die Materialen gezielt vor der Entsorgung. Durch das Trennen von Materialien können Kosten der Entsorgung gespart werden. Dabei gilt, dass schon vor Beginn der Abbrucharbeiten, durch Beräumen und gezieltes Entsorgen, der erste wichtige Schritt gemacht werden muss. Während der Abbrucharbeiten sollte auf jeden Fall ebenso gezielt Material getrennt werden. Nach Abschluss der Abbrucharbeiten ist dies auch möglich, allerdings in der Regel aufwändiger.

Erkundigen Sie sich über Möglichkeiten von Recyclingbaustoffen wie z.B. Mauerwerk, welches gebrochen wieder verwertet werden kann. Dabei sollte auch die behördliche Bewilligung geprüft werden. Eine sortenreine Trennung ist  grundsätzlich die günstigste Entsorgung

Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, in Form von Mengennachweisen wie Wiegescheinen, Rechnungen usw., die Entsorgung der verschiedenen Materialen zu dokumentieren.

Informationen und rechtliche Details zum Thema finden Sie auch im Vorarlberger Baugestez-BauG oder bei kompetenten Fachunternehmen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Mario Müller gerne zur Verfügung:
Tel. 05552 64080
E-Mail
Homepage

 

Dieser Beitrag wurde unter Bauen & Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.